Energie aus der Umwelt

Das Prinzip ist einfach: Die Wärmepumpe entzieht der Umwelt Wärmeenergie – und pumpt sie dann geradewegs in Ihr Eigenheim. Dafür braucht sie Strom. Drei verschiedene Arten von Pumpen gibt es:

  • Luft/Wasser-Wärmepumpe: Diese Anlage saugt Außenluft an, entzieht ihr die Wärme und bläst die abgekühlte Luft wieder hinaus.
  • Wasser/Wasser-Wärmepumpe: Über einen angelegten Saugbrunnen wird hier die Wärme des Grundwassers angezapft. Weil dieses Wasser nicht so starken Temperaturschwankungen wie die Außenluft unterliegt, läuft die Wasser-Wasser-Wärmepumpe das ganze Jahr.
  • Sole/Wasser-Wärmepumpe: Eine Sole/Wasser-Anlage greift zum Heizen auf die Erdwärme zu. Das funktioniert zum einen über Erdsonden, die über ein Bohrloch bis zu 100 Meter Tiefe in die Erde gesetzt werden – was mit einigem Aufwand und damit Kosten verbunden ist. Zum anderen gibt es auch Flächenkollektoren. Die können schon in gut einem bis anderthalb Meter eingesetzt werden, allerdings brauchen Sie dann auch genug Bodenfläche, damit Ihnen die Wärmepumpe etwas bringt.

Alle drei Varianten stellen umweltfreundliche Heizenergie zur Verfügung und verursachen nur geringe Heizkosten. Doch bevor Sie sich nun begeistert auf eine Wärmepumpe festlegen, denken Sie bitte daran: Diese Anlagen müssen sorgfältig geplant werden. Und damit eine Wärmepumpe sinnvoll eingesetzt werden kann, muss Ihr Eigenheim – je nach Art der Pumpe – zudem gewisse Voraussetzungen erfüllen.

Nicht immer geben die Rahmenbedingungen es her, eine Wärmepumpe zu installieren, und nicht immer gibt es automatisch auch eine Genehmigung dafür. Ob sich eine Wärmepumpe für Sie lohnt und welche Variante überhaupt infrage kommt, klären wir gerne für Sie. Und im Zweifelsfall haben wir auch immer eine gute, individuelle Alternative.

Wärmepumpe

Luft-/Wasser-Wärmepumpe

Die Vorteile auf einen Blick

Hier wird nichts verbrannt: Diese Form des Heizens nutzt bereits vorhandene Wärme, anstatt etwas zu verbrennen. Heizenergie einer Wärmepumpe ist daher umweltfreundlich.
Die Wärme aus Luft, Wasser und Erdboden müssen Sie nicht einkaufen – sie steht kostenlos zur Verfügung. Wenn die Rahmenbedingungen erfüllt sind, kann sich eine Wärmepumpe daher auf Dauer finanziell lohnen.
Eine Wärmepumpen-Heizanlage erfüllt die Auflagen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes in Baden-Württemberg. Es schreibt vor, dass bei einer neuen Heizungsanlage mindestens 15% der Heizenergie von einer regenerativen Energiequelle stammen muss.
Matthias Fischer
Matthias FischerProjektleiter
Tel.: 07 81/78 77-15
Michael Halter
Michael HalterProjektleiter
Tel.: 07 81/78 77-18

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Sie haben Fragen zu Wärmepumpen? Wir beraten Sie gernein einem persönlichen Gespräch.